header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

8080699
Letzte Woche:
41135
Diese Woche:
6869
Besucher Heute:
6869
Gerade Online:
43


Ihre IP:
3.235.60.144

Werbung 




 
Werbung 
 

Jörg van Ommen mit Platz 15 im Porsche Carrera Cup

Sinzig / Oschersleben. Einen sehr guten 15. Platz erreichte Jörg van Ommen bei seinem Gaststart im Porsche Carrera Cup im Rahmen der DTM. Vor 63.000 Zuschauern in Oschersleben tauschte er erstmals seit neun Jahren (im STW-Peugeot) das Amt als Teamchef mit dem des Fahrers.“Nachdem es sehr schwierig begann, bin ich mit dem Ablauf des Rennens und dem Ergebnis sehr zufrieden“, so der ehemalige DTM-Pilot. „So eine Leistung wie im Rennen, hatte ich eigentlich schon beim Qualifying von mir erwartet. Das Rennen hat mir das Wochenende gerettet!" Im Buchbinder-Porsche von Schnabl Engineering saß er nach einem kurzen Testtag auf dem EuroSpeedway beim Freien Training in Oschersleben erstmals wieder im Cockpit des 400 PS starken Porsche 997. Den Kampf mit der Abstimmung und dem Rhythmus hatte der Teamchef von JvO Autosport klar verloren. „Meine Zeiten stimmen überhaupt nicht. Das Auto ist absolut in Ordnung, aber ich habe meine Probleme. Ich wusste, dass es schwer wird. Aber es ist schwerer, als ich tatsächlich gedacht habe...!“

porsche

Beim Qualifying der 38 Piloten am Samstag wurde es besser, da sich Jörg van Ommen langsam an das Auto gewöhnte, allerdings war der 24. Startplatz weniger als er erhofft hatte, bemerkte aber langsam, das er wieder ein Gefühl für die Situation bekam. „Ich merke jetzt immer mehr, wie wichtig es ist, häufig zu fahren und viele Tests zu absolvieren.“

Zum Rennen am Sonntagmittag vor vollbesetzten Zuschauertribünen auf der 3,696 Kilometer langen Strecke in der Magdeburger Börde ging van Ommen deshalb etwas optimistischer an den Start. „Ein Platz unter den ersten zwanzig Piloten wäre schon gut.“

porsche

Doch es wurde sogar noch einen Tick besser. Von Beginn an konnte er sich gut in Szene setzen und Runde um Runde weiter vor fahren. Nach 22 Runden fuhr er auf Platz 15 über die Ziellinie.

“Das hat richtig Spaß gemacht“, meinte er nach dem Rennen zufrieden. „Ich hatte keinen Fehler und einige erfolgreiche Zweikämpfe. Allerdings bin ich auch ziemlich geschafft. Es war sehr anstrengend und merkte mal wieder, welche Leistung die Piloten in einem solchen Rennen abliefern!“

Nachricht vom 10.5.07 21:07

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
Kreis Ahrweiler Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5-7
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung