header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

8078898
Letzte Woche:
41135
Diese Woche:
5052
Besucher Heute:
5052
Gerade Online:
25


Ihre IP:
3.85.224.8

Werbung 




 
Werbung 
 

JvO Autosport mit Audi A3 und Porsche auf Nordschleife

Zufrieden war Jörg van Ommen mit dem Einsatz seiner drei Fahrzeugen beim 3. Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft. Mit dem Porsche 997 Cup konnten Dominik Schwager und Alexander Roloff wieder ein sehr gutes Resultat erzielen und kamen auf Platz sieben! “Alles läuft wie geplant“, so Jörg van Ommen nach dem Rennen. „Wir sind ungefähr da, wo wir laut Planung sein wollten und ich denke, dass wir sehr zufrieden sein können.“
Ein Lob sprach der ex-DTM-Pilot auch seinen beiden Piloten aus. „Dominik Schwager machte trotz Grippe einen tollen Job und fuhr gute Zeiten. Und Alex Roloff konnte bei seinen zwei Stints zeigen, wie schnell er schon jetzt auf der Nordschleife ist!“
“Wir sind beim zweiten Einsatz schon in die Top 10 der Meisterschaft gefahren und das mit einem Auto, mit weniger PS und sicherlich viel weniger Budget als so mancher Konkurrent hinter uns“, so nochmals der Sinziger Teamchef. „An der Performance und der Haltbarkeit müssen wir noch arbeiten und die Matador-Reifen werden auch weiter entwickelt. Das Gesamtpaket außerhalb der Piloten ist also noch deutlich zu verbessern.“ Dabei muss man aber wissen, dass man in der Klasse SP7 die besten Fahrzeuge des gesamten Feldes dabei hat. Hintergrund ist, dass man sich schon auf die 24 Stunden Nürburgring vorbereitet, wo man sich mit dem größeren Tank in der Klasse gute Chancen ausrechnet. „Da machen 40 Liter mehr Benzin schon einiges aus!“
Mit nur 1 Sekunde verpasste man Rang sechs und nur elf Sekunden lag man hinter dem Fünftplatzierten. „Das hätten wir unter Normalform heute geschafft“, ist sich Jörg van Ommen sicher.

Neben dem Porsche setzte das Team JvO Autosport auch wieder zwei Audi A3 ein. Auto-Bild Testfahrer Dierk Möller-Sonntag und Martin Gass fuhren mit der Startnummer 328 auf Platz drei der Klasse SP3T. Und die Journalisten Thiemo Fleck, Christian Gehardt und Stefan Gies starteten mit dem gelben Audi A3 und der Startnummer 329. Das Trio hatte kein Rennglück und fiel aus.

Jörg van Ommen: „Wir haben bei den Audi A3 einiges im Hinblick auf die 24 Stunden Nürburgring vorbereitet. Wir haben vor diesem großen Event jetzt noch ein Lauf dazwischen und wollen dort noch einmal ein paar Dinge probieren. So werden wir neue, größer dimensionierte, Pirelli-Reifen einsetzen und an der Abstimmung arbeiten. Die Autos sind aber schon jetzt richtig schnell und das wird sich auszahlen!“

Der nächste Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft findet am 12. Mai 2007 auf der Nürburgring-Nordschleife statt.

omen

omen

omen

Nachricht vom 2.5.07 18:14

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
Kreis Ahrweiler Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5-7
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung