header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

8080799
Letzte Woche:
41135
Diese Woche:
6969
Besucher Heute:
6969
Gerade Online:
40


Ihre IP:
3.235.60.144

Werbung 




 
Werbung 
 

JvO Autosport mit Einsatz des Audi A3 zufrieden

Zufrieden sein konnte Teamchef Jörg van Ommen mit dem Einsatz des Audi A3 beim 2. Lauf der VLN Langstrecken-
meisterschaft auf der Nürburgring Nordschleife. In der Klasse SP3T erreichte man den zweiten Platz.

Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von 28° C ging das Trio Rast René (Stolzenau), Thomas Kroher (München) und Thorsten Unger (Hammelbach) mit Pirelli-Reifen und dem bärenstarken Audi A3 auf die Strecke.

Als Test für die drei Fahrer und Vorbereitung auf den Einsatz zum 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gedacht, klappte es schon beim Qualifying am frühen Samstagmorgen sehr gut. René Rast konnte die zweitschnellste Zeit der Klasse SP3T erzielen und hatte keinerlei Probleme: „Das Auto lag super“, so der diesjährige Pilot des Porsche Carrera Cup.

Punkt 12.00 Uhr wurde das 4-Stunden-Rennen vor knapp 30.000 Fans entlang der 24,433 Kilometer langen Nordschleife gestartet. Und René Rast konnte sofort gut loslegen: „Die 1. Runde war top“, meinte dann auch der 20-jährige, der in diesem Jahr erneut zum Förderkader der Deutschen Post Speed Academy gehört. „Im Laufe meines Turns haben die Reifen etwas abgebaut, aber das lag sicherlich an den sehr hohen Asphalttemperaturen. Ich bin dann soweit es ging ans Limit gegangen und zufrieden mit meinem Rennen.“

Der Motorjournalist Thomas Kroher (ADAC Motorwelt) und Thorsten Unger hatten dann ebenfalls keine Probleme mehr im Laufe des Rennens und zum Schluß konnte Teamchef Jörg van Ommen mit Platz zwei ein positives Fazit ziehen: „In erster Linie war der Einsatz als Vorbereitung für die 24h Nürburgring gedacht. Die Fahrer sollten Auto und das Team kennen lernen und das ist heute voll aufgegangen.“

Nachricht vom 18.4.07 18:19

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
Kreis Ahrweiler Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5-7
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung