header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

8080795
Letzte Woche:
41135
Diese Woche:
6965
Besucher Heute:
6965
Gerade Online:
43


Ihre IP:
3.235.60.144

Werbung 




 
Werbung 
 

Unfallkasse Rheinland-Pfalz unterstützt Sicherheitswettbewerb „Jugend will sich-er-leben“ für Berufsschulen
Vergabe der Kreativpreise ..

Bad Neuenahr / Rheinland-Pfalz. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz unterstützt gerne den Wettbewerb Jugend will sich-er-leben, der in diesem Jahr unter dem Motto steht: „Risikobewusstsein im Arbeitsalltag. Deine Stellschraube!“ Die Aktion wird schon viele Jahre vom Landesverband Mitte der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung – dem die Unfallkasse angehört - für berufsbildende Schulen ausgeschrieben. Nun zeichneten die Veranstalter Schülerinnen und Schüler sowie Schulvertreter bei der Abschlussveranstaltung in Kaiserslautern mit ansehnlichen Geldpreisen aus. „Viele zupackende Hände von Schülerinnen und Schülern stehen für die Realisierung dieser Aktion, die u. a. für mögliche Gefahren moderner Kraftmaschinen sensibilisiert“, sagte Schulleiter Bernhard Henn bei der Begrüßung. Der Wettbewerb soll jungen Berufseinsteigerinnen und –einsteigern die Risiken im Berufsalltag und im privaten Leben bewusst machen. Denn: „Ein Handeln ohne Risiko gibt es nicht“, hob Hartmut Jungermann vom Landesverband in seinem Grußwort hervor. In vielen Situationen könnten Auszubildende durch eigenes aktives Handeln Gefährdungen vermeiden oder verhindern. Erkennen die Lernenden diese „Stellschraube“ und drehen sie richtig, kann dies ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Gesundheit und der Sicherheit am Arbeitsplatz sein.

Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt, Bürgermeisterin von Kaiserslautern, richtete ein großes Lob an die beteiligten Schulen und die jungen Menschen, die ihre Ideen in den Wettbewerbe eingebracht haben.

„Risiken bestehen immer. Wichtig ist, wie gehe ich damit um? Was kann ich dagegen tun, und was tue ich dagegen? Und hier setzt der Wettbewerb an“, lobte Ministerialrat Uli Winter vom Bildungsministerium Rheinland-Pfalz.

„Der Wettbewerb macht jungen Berufseinsteigerinnen und –einsteigern die Risiken im Berufsalltag und im privaten Leben bewusst“, begrüßte Andreas Hacker, Leiter der Abteilung Prävention bei der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, die jährlich wiederkehrende Schulveranstaltung. „Unser besonderes Anliegen ist es, die Sicherheit und den Gesundheitsschutz in der Arbeitswelt und in den Bildungseinrichtungen stetig zu verbessern. Wettbewerbe dieser Qualität sehen wir als wertvolle Bausteine bei der zielgerichteten Umsetzung unseres gesetzlichen Auftrags an, unsere Versicherten – zu denen auch die Berufsschulbesucher gehören – vor Gesundheitsgefahren zu schützen“, erklärte Andreas Hacker weiter.

Nachricht vom 16.6.11 09:46

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
Kreis Ahrweiler Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5-7
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung