header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

8078724
Letzte Woche:
41135
Diese Woche:
4877
Besucher Heute:
4877
Gerade Online:
21


Ihre IP:
3.85.224.8

Werbung 




 
Werbung 
 

Polizeibericht Polizeiinspektion Adenau

Adenau. Am Wochenende nahmen die Beamten/innen der Polizei Adenau insgesamt 13 Verkehrsunfälle auf. Dabei wurde eine Person schwer sowie eine Person leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 9.500 €! In einem Fall entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

Die Unfallursachen lagen hauptsächlich in Rangierfehlern auf Parkplätzen sowie fünf Unfällen mit Wild in den frühen Morgen- und späten Abendstunden.

Herbstzeit – „Wild“unfallzeit:
Die Polizei appelliert an die Autofahrer, in den kommenden Wochen besonders auf den Verbindungsstraßen zwischen den einzelnen Ortschaften große Vorsicht walten zu lassen.
Die zusätzlichen Gefahren werden nochmals benannt:
• Sichtbehinderung durch Nebel in den frühen Morgen- und Abendstunden,
• rutschiges Laub auf der Fahrbahn,
• Fahrbahnnässe besonders in schattigen Waldabschnitten,
• querendes Wild besonders in der Dämmerung,
• zudem für den Bezirk der Polizei Adenau in den letzten Wochen: vielfache Meldungen von freilaufenden Weidetieren auf den Straßen –auch die schnell befahrenen Bundestraßen 257, 258 und 412 sind betroffen- insbesondere im Bereich von Kurven und in Talsenken!!!

Sofern ein Wildtier vor dem Auto auftaucht gelten folgende Regeln:

1. Geschwindigkeit sicher reduzieren
2. Abblenden
3. Hupen
4. keine riskanten Ausweichmanöver
5. langsam weiterfahren und auf Folgetiere achten

Dernau – Unfall mit schwerverletztem Fußgänger – Zeugen gesucht

Am frühen Sonntagmorgen um 05.00 Uhr erhielt die Polizei in Adenau einen Notruf von einem 38-jährigen Taxifahrer. Dieser meldete, dass er soeben einen Fußgänger angefahren habe. Vor Ort wurde ein 26-jähriger Mann aus Mayschoß notärztlich ver-sorgt und in eine Klinik verbracht. Es besteht Lebensgefahr. Die Ermittlungen bestätigen bislang, dass zwei Freunde nach einer Kneipentour per Taxi von Dernau nach Mayschoß in ihre Wohnungen wollten. Der verunglückte Fußgänger lief dabei aus noch ungeklärter Ursache direkt vor das fahrende Taxi. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Adenau zu melden.

Heckenbach – Unfall mit leichtverletztem „Quadfahrer“

Am Sonntagmittag verunglückte ein 23-jähriger Quadfahrer aus Köln bei einer soge-nannten, geführten Quadtour an einem Abhang in Heckenbach und zog sich einen Knochenbruch am Handgelenk zu. Als zweiter Fahrer in einer 5-er Kolonne verwechselte der eigentliche Autofahrer die Bremse mit dem Daumengas, durchschoss eine 90-Grad-Kurve und landete in einem Bachbett. Quads sind auch aufgrund des kurzen Radstandes (leichtes Umkippen) und des Motorradlenkers mit Daumengas für Autofahrer sehr gewöhnungsbedürftig und erfordern besondere Vorsicht und Übung.

Sogenannte Unfallflucht in Rech – Zeugen gesucht

Bereits am Freitag wurde eine beschädigte Straßenlaterne der Gemeinde Rech in der Bahnstraße festgestellt. Nach der Spurenlage hat ein unbekannter Verursacher die Laterne mit einem Auto gestreift und sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt, ohne den Schaden der Polizei oder dem Bürgermeister zu melden. Zeugenmeldungen bitte an die Polizei in Adenau.


Kriminalitätslage:

Die Beamten/innen der PI Adenau erstatteten am Wochenende 5 Strafanzeigen.


Fuchshofen – unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen – Zeugen gesucht

Hausmüll, Bauschutt, Elektrogeräte, Laserdruckpatronen und ähnlichen Müll stellten Beamten der Polizei Adenau am Wegesrand der L74, Nähe der Einmündung L73 fest.
Der Verursacher ist NOCH nicht bekannt. Ermittlungsansätze sind allerdings vorhan-den.

Kalenborn – unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen – Zeugen gesucht

Gleich eine ganze Haushaltsauflösung stellten die Beamten der Polizei in Adenau am Wegesrand der L78 zw. Kalenborn und Hilberath fest. Hier hatte/n der/die Umweltsünder sich folgender Gegenstände in der Natur entledigt: Küchenarbeitsplatten, Teppiche, Kindersitz, Kühlbox und weiterer Haushaltsbedarf.
Es ist keine Frage, was den Umweltsündern teurer kommt: Die umweltgerechte Entsorgung des Mülls bei den Annahmestellen??? - oder bei einer Täterermittlung nach dem § 326 des Strafgesetzbuches: „…wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft“ und zahlt die Entsorgungskosten des Sondermülls sowie die polizeilichen Einsatzkosten!!!
Zeugenhinweise in beiden Fällen bitte an die Polizei in Adenau.

Herbeiführen einer Brandgefahr – Zeugen gesucht

Am Freitag um 16.26 Uhr stellten Spaziergänger ein Feuer in Schuld in einem Waldstück zwischen Ahr und der Straße „Auf Weiher“ fest. Nach ersten Ermittlungen hatten vermutlich Jugendliche einen Holzstapel in Brand gesetzt. Das Feuer breitete sich auf die umliegende Fläche aus und musste von der Feuerwehr aus Schuld gelöscht werden. Auch hier werden Zeugenhinweise an die Polizei in Adenau erbeten.

Beschädigtes Auto in Berg – Rheinbacher Straße – Zeugen gesucht

Am Samstag um 02.27 Uhr warf ein Unbekannter eine Bierflasche auf die Windschutzscheibe eines abgestellten Autos in der Rheinbacher Straße.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Adenau.

Brand in einem Wohnhaus in Ahrbrück
Feuerwehr und Polizei waren am Samstag um 18.40 Uhr in Ahbrück im Einsatz. Ein Küchenbrand hatte ein Feuer ausgelöst. In der Folge erlitten zwei Bewohner leichte Rauchvergiftungen und wurden vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Ermittlungen nach der genauen Brandursache dauern an.

Nachricht vom 9.11.10 00:06

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
Kreis Ahrweiler Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5-7
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung