header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

8078626
Letzte Woche:
41135
Diese Woche:
4778
Besucher Heute:
4778
Gerade Online:
29


Ihre IP:
3.85.224.8

Werbung 




 
Werbung 
 

Beitragsfreiheit bringt Ersparnis für junge Familien

Bad Neuenahr / Mainz. „Hinter dem heutigen Tages-
ordnungspunkt 6 verbirgt sich eine erfolgreiche Politik des SPD Landesregierung, die wie kaum eine andere Gesetzgebung des Landes unmittelbare Auswirkungen für die Familien im Land und somit auch bei uns zeigt.“, so Lorenz Denn anlässlich der Kreistagssitzung am 10. Oktober, bei der unter anderem die Änderung der Förderungsrichtlinien des Kreisjugendamtes behandelt wurde.

Keine andere Richtlinie des Kreises, musste in den zurückliegenden Jahren so oft und so gravierend geändert werden, wie die Förderungsrichtlinien des Jugendamtes - beides habe miteinander zu tun. Zentraler Punkt und Anstoß zur aktuellen Änderung der Richtlinie war die KiTa - Beitragsfreiheit der 2-Jährigen ab dem 1.8.2010 Damit ist die sukzessive Beitragsfreiheit bei insgesamt 4 ½ Kindergartenjahren angekommen. Aber nicht nur die Beitragsfreiheit hat die Änderung der Kindergartenlandschaft geprägt, sondern wesentlich war auch das deutlich gestiegene Angebot und die Vielfältigkeit und Flexibilität der Öffnungszeiten.

Vorbei seien endlich die Zeiten – so Lorenz Denn -, wo sich so manch eine Familie überlegen musste, ob man es sich leisten kann sein Kind überhaupt bzw. nur 1 oder 2 Jahre in den Kindergarten zu schicken.

Die SPD Fraktion jedenfalls sei froh für die vielen Familien im Kreis, bei denen diese Landespolitik unmittelbar ankommt – und es seien nahezu 4.000 Kinder, die entsprechende Einrichtungen im Kreis besuchten.

Der monatliche Beitrag für eine Regelbetreuung lag den alten Richtlienen entsprechend bei 100 € pro Kind, bei einer Ganztagesbetreuung bei 120 €. D.h. eine Familie spart im Jahr etwa 1.200 € bzw. knapp 1.500 €. Und sofern man sein Kind 4 ½ Jahre in die Kindertagesstätte schickt, summiert sich die Ersparnis bei einem Kind auf insgesamt 5.400 bzw. 6.500 € - dies sei deutlich mehr als symbolische 5 € im Monat.

Dabei sei der Wandel der Kinderbetreuung die Antwort der Sozialdemokratie auf gleich mehrere Problemfelder, nämlich: Chancengleichheit für alle Kinder unabhängig vom Elternhaus, Integration von Kindesbeinen an, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Steigerung der Kinderfreundlichkeit.

Lorenz Denn abschließend: „Hier können wir die familienfreundliche Politik der Landesregierung umsetzen. Ich bin froh, dass diese Anstöße aus Mainz von allen Fraktionen mitgetragen werden, wenn es um die Umsetzung vor Ort geht. Gemeinsam sollten wir auch in Zukunft die Dinge angehen, zum Wohle unserer Kinder.“

Pressemitteilung SPD Kreistagsfraktion Ahrweiler

Nachricht vom 16.10.10 00:51

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
Kreis Ahrweiler Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5-7
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung