header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

8350226
Letzte Woche:
35081
Diese Woche:
14898
Besucher Heute:
3993
Gerade Online:
21


Ihre IP:
3.230.144.31

Werbung 




 
Werbung 
 

Im Industriegebiet Brohltal Ost / A 61 auf Erfolgsspur!

Niederzissen. Im Industriegebiet Brohltal Ost / A 61 geht die Vermarktung von freien Flächen im ersten Bauabschnitt weiter voran. Bürgermeister Johannes Bell und Elektromeister Frank Degen unterzeichneten jetzt den Kaufvertrag für den Ankauf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern neben seiner Industriehalle, die er im Jahr 2005 in Betrieb nahm.

Die bestehende Industriehalle von Frank Degen mit einer Grundfläche von 1.600 Quadratmetern ist aufgeteilt und an Unternehmen aus dem Brohltal verpachtet. So hat die Firma Dr. Eckel GmbH aus dem Industriegebiet in einem Großteil der Halle ein Lager eingerichtet. Ein weiterer Pächter ist der Dachdeckerbetrieb Heiko Kerkhoff aus Niederdürenbach. Die Resthallenfläche nutzt Frank Degen für seinen Elektrobetrieb. Hier hat sich der Jungunternehmer auf den Bau von Schaltanlagen spezialisiert und sein Büro eingerichtet. Auf der südlichen Dachseite der Halle installierte Frank Degen eigenständig eine Fotovoltaikanlage.

Die zusätzliche Fläche im Industriegebiet Brohltal Ost / A 61 benötigt Frank Degen für den Bau einer zweiten Halle, die er ebenfalls an interessierte Unternehmen verpachten möchte. Die Verhandlungen für dieses Vorhaben laufen derzeit. Eine Fotovoltaikanlage ist auf dem Hallendach in jedem Fall geplant.

Freie Flächen stehen Investoren zur Verfügung

Das Industriegebiet Brohltal Ost/A 61 ist ein Standort mit vielen Möglichkeiten – ideal für Unternehmer mit Tatkraft und Weitblick. Zur Zeit stehen im ersten Bauabschnitt noch ca. 20.000 Quadratmeter voll erschlossene Industriefläche zur Verfügung. Die Grundstücke im zweiten Bauabschnitt sind alle im Eigentum des Zweckverbandes. Ein rechtskräftiger Bebauungsplan für die ca. 300.000 Quadratmeter des Areals besteht. Die Erschließung wird je nach Bedarf kurzfristig realisiert.

Das Angebot einer flexiblen Parzellierung kommt dem individuellen Bedarf und Anspruch von Investoren entgegen. Die Flächen können individuell geplant werden und eine Begrenzung der Geschosszahl gibt es nicht.

Interessenten an Industrieflächen garantiert Bürgermeister Johannes Bell, dass alle Fragen rund um Kauf und Baugenehmigung rasch und kundenorientiert geklärt werden.

Kontakt: Wirtschaftsförderer Peter Engels, Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal, Tel.: 02636/9740-205, Fax: 02636/80146, E-Mail: peter.engels@brohltal.de.

Für die Vermarktung der Industrieflächen wurde ein eigener Internetauftritt geschaltet: www.alle-moeglichkeiten.de

Nachricht vom 22.10.08 23:41

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
 
Brohltal Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung