header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

7887161
Letzte Woche:
28025
Diese Woche:
9994
Besucher Heute:
35
Gerade Online:
19


Ihre IP:
3.236.170.171

Werbung 




 
Werbung 
 

Tour der Hoffnung rollt seit 25 Jahren für krebskranke Kinder

Weibern / Kempenich / Gießen. Die Tour der Hoffnung blickt auf eine 25-jährige Geschichte zurück. Sie wurde 1983 in Gießen ins Leben gerufen. Seitdem treten jedes Jahr Prominente aus Politik und Wirtschaft, Kultur und Sport in die Pedale, um Spenden für krebs- und leukämiekranke Kinder zu sammeln. Seit Bestehen wurden über 18 Millionen Euro an Spendengeldern gesammelt. Allein im letzten Jahr konnte ein Spendenrekord von über 1 Million Euro erzielt werden. Die Spenden kommen bis auf den letzten Cent den kranken Kindern und Jugendlichen zugute, während die Tourkosten und sonstigen Auslagen ausschließlich von den Mitradlern und Sponsoren getragen werden.

In diesem Jahr findet die “Tour der Hoffnung” vom 6. bis 10. August statt. Die 319 Kilometer lange Radtour führt von Gießen aus über Routen in Hessen und Niedersachsen bis nach Hamburg. Die Spenden erhalten in 2008 die Kinderkliniken in Marburg, Hannover, Hamburg und die Justus Liebig Universität Gießen, Forschungsförderung Onkogenetisches Labor der Kinderklinik.

1996 wurde die Idee geboren, eine „Vortour der Hoffnung“ zu organisieren, radsportbegeisterte Mitmenschen zu animieren, für krebs- und leukämiekranke Kinder aufs Rad zu steigen und kräftig Spenden zu sammeln. Mittlerweile ist aus dieser Idee eine große Sache geworden, bei der sich jährlich ca. 60 Personen aus den Kreisen Ahrweiler, Neuwied und Mayen-Koblenz zusammenfinden.

In diesem Jahr rollt die Vortour der Hoffnung vom 4. bis 6. August durch den Kreis Ahrweiler. Im Brohltal macht sie am 5. August in Kempenich und Weibern einen Zwischenstopp.

Mehrere radsportbegeisterte Brohltaler, darunter Erwin Kather aus Oberzissen und Rainer Bürger aus Oberdürenbach, radeln seit Jahren bei der Vortour der Hoffnung mit. Dabei sammeln sie fleißig Spenden für den guten Zweck. Im letzten Jahr kamen über 3.000 Euro an Spenden zusammen. In diesem Jahr wollen sich Erwin Kather und Rainer Bürger, die auf dem Foto mit Petra Behle, Schirmherrin der Tour, Olympiasiegerin und 9-fache Weltmeisterin im Biathlon zu sehen sind, besonders engagieren. Sie haben sich vorgenommen, im Juli an möglichst vielen Türen im Brohltal zu klopfen und um Spenden zu bitten. Aber auch im restlichen Jahr sind Kather und Bürger aktiv für die gute Sache. So fließt z.B. der Reinerlös des Getränkestandes des Oberdürenbacher Weihnachtsmarktes ebenfalls in den Topf. Die Spenden werden am 5. August in Kempenich beim Stopp der Vortour überreicht.

Spenden können auch auf das Spendenkonto 300 5000 bei der Kreissparkasse Ahrweiler, BLZ 577 513 10, überwiesen werden. Falls eine Spendenquittung erwünscht ist, bitte bei der Überweisung die komplette Anschrift angeben.

Auch Bürgermeister Johannes Bell befürwortet das Engagement von Erwin Kather und Rainer Bürger für die „Tour der Hoffnung“. „Mit den Spendengeldern, die zu 100 Prozent bei den Einrichtungen ankommen, wird Kindern und Jugendlichen eine Lebensperspektive ermöglicht“, so Bell, der Unternehmen und Bürger aufruft, die Aktion zu unterstützen. Weiterhin bittet er Interessierte und Spender nach Kempenich zu kommen. „Was wäre die Aktion ohne die Besucher beim Start, an den Zwischenstopps und Etappenzielen. Sie tragen dazu bei, dass die „Vortour der Hoffnung“ ein erfolgreiches Ereignis wird”, so Johannes Bell.

Nachricht vom 14.7.08 23:40

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
 
Brohltal Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung