header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

7887126
Letzte Woche:
28025
Diese Woche:
9959
Besucher Heute:
2874
Gerade Online:
16


Ihre IP:
3.236.170.171

Werbung 




 
Werbung 
 

Rechtzeitig mit dem Schulwegüben anfangen! - Schulanfänger sind Verkehrsanfänger!

Nach den Sommerferien fängt für knapp 40.000 Kinder in Rheinland-Pfalz die Schule an. An den ersten Tagen begleiten noch Mütter, Väter, ältere Geschwister oder die Großeltern die ABC-Schützen. Doch schon bald möchten die Kinder ihren Schulweg alleine meistern und müssen dann die Gefahren im Straßenverkehr kennen.

Mit der Aktion „Gib Acht – Schulanfänger“ wollen Verkehrsministerium, Bildungsministerium, Landesverkehrswacht und die Unfallkasse Rheinland-Pfalz Eltern veranlassen, schon beizeiten mit dem Schulwegüben anzufangen. „An erster Stelle steht: ‚Unfälle verhüten statt vergüten’. Damit dies gelingt, müssen alle zusammenarbeiten – Eltern, zuständige Institutionen und natürlich alle Verkehrsteilnehmer,“ wünscht sich Beate Eggert, Geschäftsführerin der Unfallkasse Rheinland-Pfalz.

Das schützt Kinder im Straßenverkehr:
• Eltern üben gemeinsam mit den Kindern den künftigen Schulweg und weisen auf Gefahren hin.
• Kinder nehmen nicht den kürzesten, sondern den sichersten Weg zur Schule. Der gesetzliche Unfallversicherungsschutz geht bei „sicheren Umwegen“ nicht verloren!
• Kinder fahren erst nach der Fahrradprüfung in der vierten Klasse mit dem Fahrrad zur Schule.
• Die nach Möglichkeit helle Kleidung der Kinder hat zusätzlich Reflektoren.
• Die Erwachsenen sind Vorbild!
• Ältere Verkehrsteilnehmer nehmen Rücksicht und helfen den Verkehrsanfängern.
• Beim Transport mit dem Auto die Kinder stets anschnallen und einen altersgerechten Kindersitz nutzen.
• Kinder auf der Bürgersteigseite aus- und einsteigen lassen und darauf achten, dass sie keine Straße mehr überqueren müssen.


Weitere Tipps für Kinder und Eltern enthält die Broschüre „Gib Acht – Schulweganfänger“, die über die Schulen erhältlich ist. Interessierte können sich diese Lernhilfe unter www.ukrlp.de / Projekte rund um die Verkehrssicherheit aus dem Internet herunterladen.

Nachricht vom 1.8.07 00:18

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
 
Brohltal Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung