header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

7890662
Letzte Woche:
28025
Diese Woche:
13523
Besucher Heute:
3564
Gerade Online:
15


Ihre IP:
18.204.2.146

Werbung 




 
Werbung 
 

Glatteis im oberen Brohltal: 4 Unfälle und 5 beschädigte Autos

Hohenleimbach. Kaum herrschen die ersten Minusgrade, schon beschäftigen Glätteunfälle die Adenauer Polizei. Am Dienstag, 25.11.2014, gegen 07.25 Uhr, ereigneten sich auf der B412 hinter einer Kuppe in Höhe der Gemeinde Hohenleimbach in Folge von plötzlich auftretender Straßenglätte insgesamt vier unmittelbar aufeinanderfolgende Verkehrsunfälle mit fünf beteiligten Fahrzeugen. Die dabei entstandenen Sachschäden belaufen sich auf eine Gesamtschadenshöhe von rund 6000 Euro. Glücklicherweise blieben alle Unfallbeteiligten unverletzt. Die Bundesstraße war für die Dauer von 1,5 Stunden zeitweise komplett gesperrt.

Unfall 1:
Gegen 07.25h befuhr ein 30-jährige Fahrer eines Pkw VW Jetta die B412 in Fahrtrichtung Kempenich. In Höhe Hohenleimbach kam er auf Grund plötzlich auftretender Straßenglätte in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und in der Folge nach links von der Fahrbahn ab. Dabei überfuhr einen Leitpfosten und der Pkw und rutschte in den dortigen Straßengraben. Bei diesem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 2000,- Euro. Der Pkw konnte nach seiner Bergung aus dem Straßengraben die Fahrt fortsetzen.

Unfall 2:
Gegen 07.26h befuhr eine 37-jährige VW-Fahrerin die B412 in Fahrtrichtung Kempenich. Auf Grund der durch den vorangegangenen Unfall hielt die 37-jährige am rechten Fahrbahnrand an. Eine nachfolgende 23-jährige Audi-Fahrerin erkannte dies zu spät und kam beim Bremsen auf der spiegelglatten Fahrbahn nicht mehr früh genug zum Stehen. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. An beiden PKW entstand leichter Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 500,- Euro.
Unfall 3:
Eine 21-jährige Fahrerin eines Ford war ebenfalls in Fahrtrichtung Kempenich unterwegs. Als sie gegen 07.27h plötzlich die beiden zuvor verunfallten Pkw vor sich erkannte, versuchte sie mit einem Brems- und Ausweichmanöver einen Zusammenstoß zu vermeiden. Sie verfehlte glücklicherweise zwar die vor ihr stehenden Fahrzeuge, prallte allerdings rechts gegen die Schutzplanke. Am PKW sowie an der Schutzplanke entstand Sachschaden von insgesamt ca. 600,- Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden.

Unfall 4:
Weiterhin erwischte es an diesem Morgen, gegen 07.28 Uhr, einen mit drei Personen besetzten Seat. Der 18-jährige Fahrer des Seat erkannte, ebenso, wie die Unfallbeteiligten zuvor, die vorausliegende Unfallstelle zu spät. Als er angesichts der blockierten Fahrbahn auf der eisglatten Fahrbahn ein Bremsmanöver durchführte, kollidierte der schleudernde Seat zunächst mit dem Ford der o.g. 21-jährigen aus Unfall 3 und anschließend mit dem Audi der 23-jährigen aus Unfall Nr. 2.
Der bei diesem Zusammenstoß entstandene Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 3000,- Euro. Der Pkw Ford der 21-jährigen überstand den letzten Unfall leider nicht mehr und musste abgeschleppt werden.

Neben den o.g. Unfällen rutschte zudem noch ein Lkw in den Straßengraben. Dabei entstand glücklicherweise kein Schaden und der Lkw konnte die Fahrt, nachdem die Fahrbahn langsam angetaut war, fortsetzen.

Die jeweiligen Verursacher der Unfälle erwarten nun allerdings Bußgelder in einer Höhe von jeweils 145,- Euro nebst einem Punkt im Verkehrszentralregister, da sie ihre Fahrweise nicht den besonderen Straßen- und Witterungsbedingungen angepasst hatten. Ein Unfallbeteiligter war zudem noch mit Sommerreifen unterwegs. Dies zieht für ihn ein zusätzliches Bußgeld bis zu 145,- Euro und einen Punkt nach sich.

Das besondere Augenmerk der Polizeibeamtinnen und -beamten der Polizei Adenau liegt im Rahmen von Verkehrskontrollen derzeit auf einer ordnungsgemäßen Bereifung und Beleuchtung der Fahrzeuge.
Die mobilen Verkehrsteilnehmer werden daher gebeten, ihre Fahrzeuge rechtzeitig zu überprüfen und den Witterungsbedingungen anzupassen.

Nachricht vom 25.11.14 20:18

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
 
Brohltal Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung