header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

7887104
Letzte Woche:
28025
Diese Woche:
9937
Besucher Heute:
2852
Gerade Online:
19


Ihre IP:
3.236.170.171

Werbung 




 
Werbung 
 

Das Laacher Forum beginnt sein Herbst-Programm 2011

Maria Laach. Das Laacher Forum startet in den Herbst mit interessanten, spannenden und tages-
aktuellen Vorträgen im Informationszentrum Maria Laach. Zum Auftakt am Freitag, 14. Oktober, um 20 Uhr spricht der bekannte Spiegel-Journalist Matthias Matussek über „Das katholische Abenteuer. Eine Provokation“. Der Autor des gleichnamigen Buches, „bricht“, so die Zeit, „zahlreiche Lanzen für die katholische Kirche, gerade für ihre schwierigsten Seiten, und lässt den Leser belebt zurück, belebt durch Unerschrockenheit und Witz, durch Leidenschaft und Kenntnis. Gegner hat die Kirche genug; selten und schön, dass einer mit Lust und Schwung daherkommt, ihr beizustehen.“

Was Partnerschaft lebendig hält, erfahren die Zuhörerinnen und Zuhörer am Mittwoch, 26. Oktober, um 20 Uhr in Maria Laach. Der renommierte Psychotherapeut und Paartherapeut Dr. Hans Jellouschek wird über „Achtsamkeit in der Partnerschaft - Was Partnerschaft lebendig hält“ referieren. Achtsamkeit in der Partnerschaft zu üben bedeutet herauszufinden, was dem Anderen und mir selbst wichtig ist, ohne es gleich zu bewerten. Hans Jellouschek weiß aus seiner therapeutischen Arbeit, dass Unachtsamkeit, Unaufmerksamkeit und Ablenkung auf Dauer eine Partnerschaft unterhöhlen. Mit vielen praktischen Übungsanleitungen und Beispielen aus der Beratungspraxis zeigt er, wie die Kunst der Achtsamkeit zu üben und zu pflegen ist.

Bereits zum dritten Mal wird der Jugendpsychiater Dr. Michael Winterhoff am Mittwoch, 2. November 2011, im Laacher Forum zu Gast sein. In seinem Vortrag „Lasst Kinder wieder Kinder sein - Die Rückkehr zur Intuition“ fragt Winterhoff, warum die Erwachsenen eigentlich nicht mehr in der Lage sind, eine gesunde Beziehung zu anderen Menschen – und damit auch zu (ihren) Kindern – aufzubauen. Der Mensch habe seine innere Ruhe verloren hat, sodass er keinen Weg aus dem sich stetig beschleunigenden Hamsterrad findet. Psychisch defizitäre, auf Dauer gehetzte Menschen werden die Grundpfeiler unseres Zusammenlebens nicht mehr tragen können. Aus seiner Analyse entwickelt Michael Winterhoff Alternativen, die eine Rückkehr zum intuitiven Verhalten ermöglichen – auch und vor allem gegenüber Kindern, damit Kinder wieder Kinder sein dürfen. Der Abend beginnt ebenfalls um 20 Uhr.

Die Frage „Warum ich mich für unsere Rechte als Demenzbetroffene einsetze“ beantwortet am Donnerstag, 10.November 2011, die an Demenz erkrankte Buchautorin Helga Rohra. Mit Scharfsinn und einer gehörigen Portion Humor hält die 54Jährige der Gesellschaft den Spiegel vor. Sie zeigt, wie unbeholfen wir Menschen mit Demenz gegenübertreten und wie wenig wir ihnen dabei gerecht werden. Helga Rohra richtet sich mit ihrem Vortrag und in ihrem Buch „Aus dem Schatten treten - Warum ich mich für unsere Rechte als Demenzbetroffene einsetze“ an alle, die aus erster Hand erfahren wollen, welche Hürden Menschen mit Demenz in unserer Gesellschaft überwinden müssen und welche Potenziale noch in ihnen stecken. Es ist aber auch eine Einladung an andere Betroffene, sich auszutauschen und gemeinsam die Stimme zu erheben, für eine wirkliche Teilhabe von Menschen mit Demenz. Dieser Abend findet in Zusammenarbeit mit der Alzheimer Gesellschaft Nördliches Rheinland-Pfalz e.V. statt.

Viele Jahre lebte Walter Kohl ein Leben im Schatten eines übermächtigen Namens – als „Sohn vom Kohl“. Der Vortrag am Montag, 21. November 2011, um 20:00 Uhr „Leben oder gelebt werden – Schritte auf dem Weg zur Versöhnung“ wirft ein Schlaglicht auf das junge Leben eines prominenten Kanzlersohns. Walter Kohl wird im Laacher Forum einen Weg beschreiben, der zur Versöhnung und zum Frieden mit der eigenen Vergangenheit, mit den Eltern und mit sich selbst führte.

Jasna Mittler präsentiert am Montag, 28. November 2011, im Informationszentrum Maria Laach eine Weihnachtsgeschichte in 24 Kapiteln. In der modernen Weihnachtslegende „Der heilige Erwin und die Liebe“ dreht sich alles um die Liebe und um Gott, der in der Gestalt eines kleinen Jungen die Ehe seines Schützlings Erwin rettet.

Die gebürtige Mendigerin und Buchautorin Jasna Mittler lebt heute in Köln und ist Trägerin zahlreicher Preise.



Buchungen und Nachfragen:

Buch- und Kunsthandlung Maria Laach

56653 Maria Laach

Telefon: 02652-593-65

www.ars-liturgica.de/buchhandlung

E-Mail: buchhandlung@maria-laach.de



Nachricht vom 21.9.11 22:49

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
 
Brohltal Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung