header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

7887092
Letzte Woche:
28025
Diese Woche:
9925
Besucher Heute:
2840
Gerade Online:
17


Ihre IP:
3.236.170.171

Werbung 




 
Werbung 
 

Nahwärmeverbund nicht realisierbar
Maria Lanznaster / pixeli ..

Kempenich. „Der Nahwärme-
verbund ist nicht realisierbar“ so das Fazit, dass Orts-
bürgermeister Stefan Friedsam in der vergangenen Gemeinderatssitzung in Kempenich mitteilte.
Mit dem Wärmeverbund sollte den Hausbesitzern im Ortskern zukunftssichere Wärmeenergie aus Holzhackschnitzel für die Warmwassererzeugung und die Gebäudeheizung angeboten werden. Aber die anfänglichen Planzahlen waren offenbar zu optimistisch.

Am Tag der Ratssitzung war ein Schreiben des größten Energieabnehmers des geplanten Wärmeverbundes eingegangen, in dem dieser darstellte, dass er aus wirtschaftlichen Gründen nicht am geplanten Nahwärmeverbund teilnehmen werde. Dies hatte sich bereits im letzten Gespräch mit dem potentiellen Energieabnehmer abgezeichnet.

Somit hat sich im Laufe des Verfahrens die ursprünglich geplante Gesamtwärmeabnahme um insgesamt rund 2/3 reduziert. Die Investitionskosten reduzierten sich hin-gegen weit geringfügiger, was letztlich zu einer erheblichen Erhöhung des Wärmeabnahmepreises geführt hat.

Mit großem Bedauern nahmen dies Ortsbürgermeister Stefan Friedsam und die drei im Kempenicher Gemeinderat vertretenen Fraktionen, die die Entscheidung für den Nahwärmeverbund gemeinsam getragen hatten, zur Kenntnis und beschlossen mehrheitlich, das Projekt nicht weiter zu verfolgen.

Seitens der Ortsgemeinde wird nun versucht, mit einem Teil der für den Nahwärmeverbund bewilligten Mittel aus dem Konjunkturpaket II eine mit regenerativen Brennstoffen versorgte Heizungsanlage für die Leyberghalle zu bauen.

Entsprechende Vorgespräche wurden seitens des Ortsbürgermeisters bereits mit den zuständigen Bewilligungsbehörden geführt. Diesem Projekt hat der Gemeinderat mit großer Mehrheit zugestimmt und die notwendigen Schritte bereits in der Sitzung eingeleitet.

Pressemitteilung der Ortsgemeinde-Kempenich

Nachricht vom 18.10.10 23:07

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
 
Brohltal Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung