header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

7887886
Letzte Woche:
28025
Diese Woche:
10721
Besucher Heute:
762
Gerade Online:
21


Ihre IP:
35.170.64.36

Werbung 




 
Werbung 
 

Neue Buch- und Kunsthandlung Maria Laach ist eine runde Sache

Maria Laach. Der neue Rundbau der erweiterten Buch- und Kunsthandlung Maria Laach beeindruckt. An Stelle des eckigen Anbaus aus den 70er Jahren ist ein Gebäude getreten, das mehr Raum für Bücher und Kunsthandwerk bietet, und den Besucher in den um einen Brunnen angeordneten Sitzgelegenheiten zum Schmökern und Verweilen einlädt. Auch an eine Spielecke für Kinder, eine weiträumige Fläche für Kunsthandwerk und eine Audiothek mit Hörbeispielen neuester Hörbücher wurde gedacht.
Architekt Hans-Josef Scheer ist es gelungen, die Gesamtfläche von 200 auf 480 Quadratmeter mehr als zu verdoppeln. Der helle Raum erscheint zu jeder Tageszeit in einem anderen Licht. Lichtkuppel, große Fenster und das bunte Fensterband, vom legendären italienische Glasmaler und Franziskanerpater Constantino Ruggeri als „Schöpfungskonzept“ geschaffen, geben einerseits den Blick frei hinaus in die Welt und weisen andererseits auf Maria Laach als spirituellen Ort hin.
Am Freitag, 25. September, wurden die neuen Räume im Rahmen einer zweitägigen Feier von Abt Benedikt Müntnich feierlich eingeweiht und am darauffolgenden Samstag ihrer Bestimmung übergeben. Als Matthias Wilken, Leiter der Buch- und Kunsthandlung, und Architekt Hans-Josef Scheer am 26. September 2009 das rote Band durchschnitten, füllten bereits am frühen Morgen zahlreiche interessierte Kunden das neue Geschäft.
Während zur Einweihung Christiana Jordan, Sopran, Dominic Kron, Bariton, und Johannes Trümpler, Klavier, spätromantische Kompositionen präsentierten, sorgten am Eröffnungstag bei bestem Wetter die „Swinghouse-Jazzband“ aus Andernach auf dem Vorplatz für Feststimmung. In der „Künstler-Werkstatt“ kamen die Kunden mit dem Südtiroler Holzschnitzer Leo Moroder, der Keramikerin Tina Jax aus Kruft oder der Malerin Marie Jo Gaudry-Pankowski aus der Grafschaft auf Tuchfühlung.

Buchhandlung

Alle Gäste zeigten sich von der neuen Buch- und Kunsthandlung begeistert. Dass dieses Konzept genau nach Maria Laach passt, findet auch Matthias Wilken, Leiter der Buch- und Kunsthandlung: „Das Gebäude gibt einen neuen Akzent, aber die Kirche bleibt die Hauptsache. Viele Menschen sind Sinnsucher und Klöster und Orden sind Anlaufstellen für moderne Menschen, ob sie nun kirchlich gebunden sind oder nicht. Maria Laach ist ein Ort der Begegnung. Wir als Buch- und Kunsthandlung erfüllen eine dienende Funktion und haben Teil am Wirken der Mönche.“
Da das Kloster nach dem benediktinischen Grundsatz „Beten und Arbeiten“ ganz ohne Kirchensteuermittel auskommen und alles selbst erwirtschaften muss, ist die Buch- und Kunsthandlung für den Erhalt des Klosters ein überlebenswichtiger Wirtschaftsfaktor. 1, 5 Millionen Euro hat sich der Konvent die optimierte Präsentation des Angebots kosten lassen. Abt Benedikt Müntnich: „Es ist in erster Linie ein Verdienst unserer Architekten Hans-Josef Scheer, dass wir im Finanzierungsrahmen geblieben sind.“ Der Laacher Abt dankte in diesem Zusammenhang auch seinem Mitbruder Pater Drutmar Cremer für die Idee, namhafte Künstler oder deren Erben als Sponsoren für das Kloster zu gewinnen – unter ihnen Markus Lüpertz, Anselm Kiefer oder Titus Reinarz. Insgesamt 75 Kunstwerke wurden dem Kloster gespendet und als „Laacher Sammlung moderner Kunst aus dem 20. und 21. Jahrhundert“ der Würth-Gruppe übergeben. Der Erlös fließt dem Kloster zu. Damit leisten renommierte Künstler einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt der Anlagen, die im kommenden Jahrzehnt für schätzungsweise 12 bis 14 Millionen Euro renoviert werden müssen.


Buchhandlung

Buchhandlung

Buchhandlung

Buchhandlung

Buchhandlung

Buchhandlung

Nachricht vom 30.9.09 23:37

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
 
Brohltal Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung