header  
Suche

WERBUNG
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
  - Onlinespiele
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

8365609
Letzte Woche:
35081
Diese Woche:
30482
Besucher Heute:
3294
Gerade Online:
26


Ihre IP:
3.227.235.216

Werbung 




 
Werbung 
 

Wirtschaftliche Großwetterlage im AW-Kreis bleibt stabil

Brohltal / Kreis Ahrweiler. Die wirtschaftliche Großwetterlage im Kreis Ahrweiler bleibt stabil. Das zeigt der Konjunkturklima-Index, den die Industrie- und Handelskammer Koblenz in ihrer aktuellen Frühjahrsumfrage ermittelt hat. Der IHK-Index spiegelt die Einschätzung der Unternehmen über die tatsächliche und erwartete Geschäftsentwicklung wider. Der Frühjahrsindex im Kreis Ahrweiler zeigt sogar einen leichten Aufwärtstrend bei der Stimmung in den Firmen an. Der aktuelle AW-Index liegt im Vergleich zum Vorquartal bei plus elf Punkten und rangiert damit klar über dem des gesamten IHK-Bezirks Koblenz (plus vier Punkte).

Dieser Positivtrend bestätigt die Einschätzung, dass der Kreis Ahrweiler bisher ohnehin glimpflich in der Wirtschaftskrise davonkommt. Eine Gesprächsrunde, zu der Landrat Dr. Jürgen Pföhler jüngst Unternehmer, Bankexperten, IHK und Kreishandwerkerschaft eingeladen hatte, stellte dazu ein Faktenpaket zusammen.

Demnach sprechen mehrere Faktoren – unter anderem die relativ geringe Arbeitslosigkeit, der gesunde Branchenmix des Mittelstandes und keine erhöhten Insolvenzfälle – für die relative Stabilität des Wirtschaftsstandortes Kreis Ahrweiler im Vergleich zu anderen Regionen. Zwar hat auch im AW-Land die Kurzarbeit sprunghaft zugenommen. Allerdings gilt Kurzarbeit als Instrumentarium, um Entlassungen zu vermeiden.

Positive Impulse werden auch vom Konjunkturpaket II erwartet, das der Kreis gemeinsam mit den Kommunen auf den Weg gebracht hat und das 42 Millionen Euro wiegt. Geplant sind etwa die Sanierung von Schulen und Kindertagesstätten, Schulbauten, die städtebauliche und die Dorferneuerung sowie kommunale Infrastrukturmaßnahmen zur Energieeffizienz und Energieversorgung. Und: Das Großprojekt „Nürburgring 2009“ entfaltet nach den Worten Pföhlers „die Wirkung eines eigenen Konjunkturpaketes“.

Die Arbeitslosigkeit geht weiter zurück. Die Mai-Quote im Kreis Ahrweiler war mit 4,6 Prozent niedrig und hob sich deutlich ab von den Werten in Rheinland-Pfalz (6,2 Prozent) und Deutschland (8,2 Prozent). Auch in den kritischen vergangenen Monaten blieb die Arbeitslosenzahl in AW immer unter den Vorjahreswerten.

Nachricht vom 24.6.09 09:51

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
 
Brohltal Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z





Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung