header  
Suche
WERBUNG  
Neue Seite 1

  Online Magazin

  - Startseite / Home
  - NEU NEWS Welt / Deutschland /Sport
  - Themen
   Anzeigenmärkte
  - Kleinanzeigen
  - Kontaktanzeigen
  - Stellenanzeigen
  - Immobilienmarkt
  - Automobilmarkt
  Aus der Region
 - Regionale Infos
 - Berichte / Reports
 - Newsarchiv Brohltal
 - Newsarchiv Kreis  AW
 - Newsarchiv Region
  - Veranstaltungen
  - NOTDIENST
  - Gewerbeverein Kempenich
  Verzeichnisse
  - Ärzte / Gesundheit
  - Freizeit A-Z
  - Gastronomie A-Z
  - Vereine A-Z
  - Wirtschaft A-Z
  - Zimmernachweis
  Interaktiv
 - Online-Shopping
  - Onlinespiele
  - Adressbuch
  - Bildergalerie
  - Online Coupons
  - Downloads
  - Links / Surfguide
  - Forum / Board
  - Gästebuch
  - Lexikon
  Service & Info
  - Portalsuche
  - Websuche
  - FreeM@iler
  - Ihre Werbung
  - FAQ / Hilfe
  - Kontakt

 


Statistik

Besucher gesamt:

3118699
Letzte Woche:
17675
Diese Woche:
5493
Besucher Heute:
713
Gerade Online:
8


Ihre IP:
54.80.137.168

Werbung 




 
Werbung 
 

Mordsstimmung beim Eifel-Krimi-Abend im Laacher Forum

Maria Laach. Eigentlich sollte es eine ganz normale Autorenlesung im Laacher Forum sein, doch Vortrag und Dialog zwischen den beiden Krimiautoren Ralf Kramp und Guido M. Breuer gerieten mehr zu einem kabarettistischen Kabinettstückchen. Dabei sind doch Mord und Totschlag alles andere als lustig. Ralf Kramp, seines Zeichens Verleger und Autor, und Guido M. Breuer, hoffnungsvolle kriminalistische Neuentdeckung, stellten ihre schriftstellerischen Leistungen einem Publikum vor, das die Hüftschüsse aufs Zwerchfell sichtlich genoss. Guido M. Breuer führte die Zuhörerinnen und Zuhörer mit seinem Erstlingswerk „All die alten Kameraden“ in ein Altenheim bei Niedecken. Es ging um eine Schlacht während des II. Weltkriegs, einen ominösen Schatz und natürlich um Verbrechen. Opa Bertold, die Hauptperson des Romans, findet bei der Aufklärung des Mordes tapfere Mitstreiter. Doch müssen mehrere Menschen sterben, bevor er und seine Freunde das Geheimnis um die alten Kameraden und die Hölle im Hürtgenwald aufklären. Guido M. Breuer fehlte es an keiner Stelle an Humor und Spannung, sodass die Zuhörerinnen und Zuhörer im Laacher Forum zwischen Lachen und Grusel hin und her gerissen wurden.

Auch den Krimi „Wer Wind sät ...“, aus der Kurzgeschichtensammlung „Tatort Eifel“, hatte Ralf Kramp mit makabrer Ironie gespickt. Kramp zeichnete den Konflikt zweier Eifeldörfer – eigentlich nichts Besonderes – und Typen, wie man sie irgendwie schon in der Eifel erlebt hat. In diesem Zusammenhang erfuhr das Auditorium, dass in der Eifel ganz eigene Gesetze gelten, Mordopfer beispielsweise einfach weggeschafft werden: „Der dicke Mann kommt näher, baut sich vor mir auf, guckt von oben auf mich herunter. ‚Jetzt passen sie mal gut auf. Gleich kommt Mauels Erwin, und er und ich, wir regeln das, klar?’ ‚Aber die Polizei ...’ ‚Wir regeln das!’ Er packt mich an der Schulter.“ Zwischen den beiden Dörfern kommt es zu Mord und Totschlag, alles ausgelöst durch den aufgefundenen Toten. Der kultivierte Urlauber kehrt dem „gewalttätigen Landstrich“ schließlich angewidert den Rücken zu und entlarvt sich am Ende als Auslöser der gesamten Katastrophe: „Er hat sich hier in der Eifel so sicher gefühlt. So kann man sich irren. Ganze vier Jahre hat es gedauert, bis ich ihn hier aufgespürt habe. Ich finde, ich habe meine Sache sehr gut gemacht. Ein kräftiger Schlag und Feierabend.“

Auch Guido M. Breuer ließ mit seiner Anglergeschichte „Am Haken“, die erst im Herbst erscheinen wird, keine Wünsche offen. Und Ralf Kramp führte seine Zuhörer mit der noch nicht erschienen Kurzgeschichte „Im Büdchen“ vom Land in die Großstadt. Köln, das größte Dorf in der Eifel? Man könnte es denken, denn die dort gezeichneten Typen sind ebenso skurril und lassen an krimineller Energie nichts zu wünschen übrig. Ein gelungener Abend der den Gästen und Referenten des Laacher Forums sichtlich Spaß machte. Ralf Kramp: „Durch ein Lachen kommt immer ein Feedback. Und da haben Sie uns verwöhnt!“



Johanna Nies von der Buch- und Kunsthandlung Maria Laach dankte den beiden Autoren für den „kurzweiligen Abend“ und verwies auf das Laacher Forum im Herbst, das am 5. Oktober startet und mit hochkarätigen Autoren wie Verena Kast, Manfred Lütz und Michael Winterhoff aufwartet.



Buchungen und Nachfragen:



Buch- und Kunsthandlung Maria Laach

56653 Maria Laach

Telefon: 02652-593-65

www.ars-liturgica.de/buchhandlung

Nachricht vom 13.8.09 23:00

zurück | News-Drucken

Werbung 
WERBUNG
 
Brohltal Aktuell - die letzten 10 Meldungen
ticker5
Newsarchiv Brohltal Newsarchiv Kreis Ahrweiler Newsarchiv Regional

Werbung 

Stadtmagazin Version 1.4.3.7 | Lizenz N°: osm5060-0038-2006p c-frei | Copyright: Mateo & Mewis AG

 


Speisekarten Online!

- Aus Gastronomie A-Z

Permanentlink  Café Restaurant M...  


Online Einkaufen!

Hier finden Sie eine Auswahl verschiedener Online Shops!



Bilderrätsel


Ein Bild aus unserer Bildgalerie
 

Zufallsbild aus der Bildergalerie

  
Besuchen Sie unsere Bildergalerie mit einer großen Bildauswahl!

Werbung